Wahlen / Volksbegehren

Volksbegehren im Eintragungsverfahren

Vom Bundesministerium für Inneres wurden für die Volksbegehren

Einleitungsanträge eingebracht.

Der Bundesminister für Inneres hat den Anträgen stattgegeben und als Eintragungszeitraum Montag, 22. Juni 2020 bis einschließlich Montag, 29. Juni 2020 festgesetzt.

Die Verlautbarungen mit den verlängerten Gemeinde-Öffnungszeiten finden Sie hier.

Stimmberechtigt ist, wer am letzten Tag des Eintragungszeitraum das Wahlrecht zum Nationalrat besitzt (österreichische Staatsbürgerschaft, Vollendung des 16. Lebensjahres, kein Wahlausschluss) und zum Stichtag 25. Mai 2020 in der Wählerevidenz einer Gemeinde eingetragen ist. Eine Eintragung kann - unabhängig vom Hauptwohnsitz - in jeder österreichischen Gemeinde, oder online (mittels „Bürgerkartenumgebung“, insbesondere per „Handysignatur“) vorgenommen werden.

Personen, die bereits eine Unterstützungserklärung für eines der angeführten Volksbegehren abgegeben haben, können keine Eintragung mehr vornehmen, da eine getätigte Unterstützungserklärung für ein Volksbegehren bereits als gültige Eintragung für diese zählt.


Aktuelle Volksbegehren in der Unterstützungsphase

Derzeit können für 6 registrierte Volksbegehren Unterstützungserklärungen unterschrieben werden:


Ergebnis der Nationalratswahl in der Marktgemeinde Timelkam

Bei der Nationalratswahl am 29.09.2019 waren in der Marktgemeinde Timelkam 4.414 Frauen und Männer wahlberechtigt (davon 20 AuslandsösterreicherInnen).
Im Vorfeld wurden 639 Wahlkarten für die Briefwahl ausgestellt und am Wahltag haben 2.776 ihre Stimme im Wahllokal abgegeben.

Die Auszählung der am Wahltag abgegebenen Stimmen hat 2.724 gültige und 52 ungültige Stimmen ergeben.

Allgemeine Wahlergebnisse pro Sprengel

Wahlergebnisse im Vergleich


Melanie Hofstadler

Hofstadler, Melanie

Leiterin der Allgemeinen Verwaltung (Meldeamt/Standesamt)

+43 7672 9510560


Verantwortlich für:
Standesbeamtin, Soziales, Wahlen, Veranstaltungswesen, Land- und Forstwirtschaft, Staatsbürgerschaftsangelegenheiten, Familienförderungen, Schriftführerin des Ausschusses für Jugend, Familien, Senioren, Kindergarten und Schulen